Die Gerüchteküche X

14.01.10 | von | Kategorie: Gerüchte | 3 Kommentare

Noch bis zum 1. Februar läuft die Transferperiode dieses Winters. Um einen Überblick zu bekommen, was die nächsten Wochen passieren kann, werfen wir einen Blick auf alle Personalien, die anfallen. Mögliche Zugänge, potentielle Abgänge und natürlich Vertragsgespräche mit aktuellen Werderanern. Und auch dort gibt es heute News: Oehrl hat den Verein verlassen, Ayiks Profivertrag wurde offiziell vermeldet und auf der Linksverteidigerposition hat man mit Aymen Abdennour endlich die passende Lösung gefunden. Noch am heutigen Donnerstag soll der Tunesier verpflichtet werden. Was sonst noch passieren kann, wird, soll, darf oder muss: zum zehnten Bericht der Gerüchteküche hier eine Zusammenfassung und ein Überblick in Einem:

ABGÄNGE

Dusko Tosic: Mittlerweile ist das Tischtusch zwischen Werder und Dusko Tosic nicht nur zerschnitten, sondern abgebrannt. Die Asche dann tief verbuddelt und der Boden daraufhin gesprengt. Als die Mannschaft im Trainingslager in Dubai war, meldete sich Tosic zu Wort und beschwerte sich in fast schon beleidigender Art und Weise über Trainer Schaaf. Was Klaus Allofs dazu veranlasste, den Serben öffentlich zu kritisieren – und leider bekanntzugeben: “Es gibt derzeit keine Angebote für Dusko”. Tosic ist aussortiert, sein Nachfolger ist mit Aymen Abdennour gefunden. Wenn der ‘Serbenstar’ nicht nur Phrasen raushaut, sondern wirklich mit zur WM will, dann sollte er schleunigst einen neuen Arbeitgeber finden und dort spielen. Oder alternativ Eintrittskarten ordern.

Jurica Vranjes: Nach einer Aussprache mit Schaaf und Allofs sind die Wogen zwischen Verein und Spieler geglättet. Vranjes wird den Verein aber trotzdem in diesem Monat verlassen und hat als Bonbon beim Gespräch noch eine Zusicherung bekommen, dass er ablösefrei wechseln darf. Der Kroate selber möchte gerne in der Bundesliga bleiben, der 1.FC Nürnberg ist aufgrund stockender Verhandlungen um den Hamburger Tavares anscheinend immer noch interessiert. Auch die neue Ablösefreiheit könnte Juri helfen. Der erwartet übrigens nach dem Wochenende Klarheit, Angebote aus der Türkei hat er bisher abgelehnt. Heimatklub Hajduk Split ist weiter im Rennen.

Peter Niemeyer: Sieben Bundesliga-Einsätze stehen für Niemeyer diese Saison zu Buche. Allerdings nur sieben Einwechslungen. Nach der Zeit von Frank Baumann hatte ‘PartyPeter’ geplant, einen letzten Angriff auf einen Stammplatz bei Werder zu nehmen. Der Plan ging allerdings nur insoweit auf, dass es einen Angriff gab, dieser aber verpuffte. Philipp Bargfrede zog in einem Atemzug an ihm in der Hierarchie vorbei, der mittlerweile 26-jährige Niemeyer hat keine Perspektive mehr in Bremen. Ende Dezember aufkeimende Gerüchte um einen Wechsel nach Düsseldorf in Liga 2 wurden erst dementiert, aber heute wieder reaktiviert. Hannover 96 hat Interesse, den seit drei Jahren in Bremen spielenden Mittelfeldmann zu holen. Spätestens im Sommer hat 96 durch den wahrscheinlichen Abgang von Hanno Balitsch Bedarf im defensiven Mittelfeld. Niemeyer zeigte Interesse an einem sofortigen Wechsel, handelte sich jedoch eine Absage von Klaus Allofs ein, wie der Weser-Kurier berichtete. Allofs schob den Wechselgedanken einen Riegel vor, da die Personaldecke im defensiven Mittelfeld bei einem Niemeyer-Abgang zu dünn wäre. Grund: die ungewisse Ausfallzeit von Philipp Bargfrede. Zudem ist auch die erste Alternative aus dem Nachwuchs, Jose-Alex Ikeng, nach Kreuzbandriss noch in der Reha und keine Alternative zu Niemeyer. Ein Abgang von Niemeyer vor Transferschluss erscheint daher aktuell weder sinnvoll noch realistisch.

Said Husejinovic: Werder hofft seit Dezember auf einen Interessenten, der den jungen Bosnier entweder ausleiht und Spielpraxis verschafft, oder ihn sogar direkt kauft. Vor wenigen Tagen meldete angeblich ein Klub aus der zweiten Liga Interesse an einer Leihe bei Werder an, ergeben hat sich bis heute aber nichts. Bleibt er bis zum Sommer weiter als Marin-Dribbel-Ersatz in Bremen oder geht es eventuell am letzten Tag der Transferperiode doch noch zu einem anderen Klub?

Markus Rosenberg: der Schwede und Werder bestreiten Wechselgerüchte ©werderfotos.de

Markus Rosenberg: der Schwede und Werder bestreiten Wechselgerüchte ©werderfotos.de

Markus Rosenberg: Berater und Ex-Bundesligaprofi Martin Dahlin verkündete: “Es gibt Interessenten für Markus.” Stürmer und Außerformspielender Markus Rosenberg antwortete: “Ein Abgang ist für mich definitiv kein Thema”. Auch Klaus Allofs bestätigte auf der heutigen Pressekonferenz, dass man nicht daran denke, den schwedischen Stürmer abzugeben, trotzdem stellt sich die Frage: warum bringt Dahlin dann seinen Schützling in die Medien? Ein Spur führt angeblich nach Frankreich, auch wenn die Fußabdrücke wohl eher klein sind und nach wenigen Metern wieder ihre Richtung ändern. Ein Abgang von Rosenberg im Winter? Derzeit nicht wahrscheinlich.

Marcelo Moreno: Brasilianische Medien berichten von einer möglichen Entscheidung am Wochenende. Der Bolivianer selber weiß aktuell noch von nichts und sein Vater gibt ihm den Rat, Werder Bremen zu verlassen, um endlich wieder zu spielen. Aktueller Stand der Dinge: Palmeiras Sao Paulo bestätigte offiziell die Verhandlungen (Worum.org berichtete), Liga-Konkurrenz Gremio Porto Alegre bekräftigte ebenfalls sein Interesse und die brasilianische Investmentfirma ‘Traffic’ schaltete sich in die Verhandlungen ein. Ein Abgang von ‘El Matador’ wird immer wahrscheinlicher. Update: Gegenüber Terra.com äußerte sich Marcelo heute zu den Verhandlungen mit Palmeiras: “Palmeiras ist ein klasse Team, sind immer oben in der Tabelle dabei. Ist doch klar, dass ich gerne mal das Trikot des Teams tragen würde. Allerdings weiß ich dass die Verhandlungen schwer und auch Werder und Donezk involviert sind. Wenn alle Interessen gewahrt werden (=alle Forderungen erfüllt, alle Parteien glücklich) können, dann wäre es eine Ehre für mich, für Palmeiras zu spielen!”

Martin Harnik: Kaufoption? Wenn ja, wie hoch? Die Antwort lautet: keine Kaufoption, aber dafür eine festgeschriebene Ablösesumme im Vertrag. Diese ist laut Bild im Bereich von 300.000 Euro – und ein edler Spender und Fortuna-Sponsor möchte das Geld aufbringen, um den Spieler langfristig bei Fortuna Düsseldorf zu halten. Gespräche mit Werder sollen aufgenommen werden, Harnik selber betonte, dass er gerne in Düsseldorf bleiben würde. Eine Entscheidung noch Monate vor Ende der Leihe ist durchaus möglich.

Torsten Oehrl: Gestern trainiert er noch mit, heute war der Transfer dann perfekt. Oehrl wechselt bis Saisonende auf Leihbasis zu den Düsseldorfern in die zweite Liga. Für den noch bis Sommer 2011 in Bremen unter Vertrag stehenden Stürmer besitzt die Fortuna keine Kaufoption. Positiv jedoch für den aktuellen Viertplatzierten der zweiten Bundesliga: Oehrl kann bereits am morgigen Freitag beim Rückrundenauftakt eingesetzt werden, die Formalitäten konnten zügig genug erledigt werden.

ZUGÄNGE

Aymen Abdennour: Seit dieser Woche ist der Tunesier wieder in Bremen und seit heute steht fest: er wird ein Bremer. Auf der heutigen Pressekonferenz verkündete Allofs, dass man den Spieler verpflichten wolle und möglichst schon “im Laufe des Tages” Vollzug melden wolle. Das ist auch nötig, damit Abdennour am morgigen Freitag auf der Transferliste erscheint und so noch rechtzeitig vor dem Frankfurt-Spiel am Samstag die Spielgenehmigung erhält. Vor wenigen Minuten meldete sein Stammverein Etoile Sportive du Sahel Vollzug: Abdennour ist ab sofort Bremer. Er wird bis Saisonende mit Kaufoption von Werder ausgeliehen.

Kevin Schindler: Der zum FC Augsburg verliehene Offensivspieler möchte den Zweitligisten möglichst sofort verlassen. Der zählt nicht mehr auf ihn (Worum.org berichtete exklusiv), Werder prüft daher andere Optionen. Ein neuer Leihklub wäre eine solche Möglichkeit. Da Schindler bis Sommer 2012 bei Werder unter Vertrag steht, ist auch eine Leihe für anderthalb Spielzeiten möglich. Aktuell wahrscheinlicher ist jedoch die Rückkehr nach Bremen. Allofs bezeichnete dies heute als “eine Option”, Schindler wäre laut eigener Aussage (“Ich will zurück nach Bremen“) zudem bereit, zurückzukommen. Selbst dann, wenn er hauptsächlich in der U23 eingesetzt werden würde. Dort könnte Schindler den nach Düsseldorf verliehenen Oehrl ersetzen und zugleich bei den Profis eine Alternative im offensiven Mittelfeld sowie im Sturm darstellen. Zumindest auf dem Papier hätte Werder somit bei Abgängen von Husejinovic oder Moreno einen Ersatz.

Mario Mandzukic: Aus Bremen hört man nichts mehr zur Personalie Mandzukic. In Zagreb verkauft man lieber Toptalent Dejan Lovren nach Lyon. Und der Stürmer selber stieg mit dem Rest des Teams ins Mannschaftstraining ein. Noch sind über zwei Wochen Zeit bis zum Transferschluss. Wird Werder nochmals einen Vorstoß wagen?

VERTRAGSVERHANDLUNGEN

Sebastian Mielitz (Vertrag bis 2010): Wie schon Anfang Dezember berichtet, soll der Vertrag des jungen Torhüters verlängert werden und nach Optionen in Liga zwei gesucht werden, wo Mielitz Spielpraxis für mindestens eine Saison bekommen kann. In den nächsten Wochen könnte Bewegung in die Angelegenheit kommen, eine endgültige Entscheidung dürfte mit der Personalie Vander zusammenhängen. Sollte die aktuelle Nummer zwei hinter Tim Wiese den Verein verlassen, wird auch Mielitz wissen wollen: wie plant Werder kurz- und mittelfristig den Platz hinter Wiese zu besetzen?

Mesut Özil: Wie gehen die Verhandlungen aus? ©werderfotos.de

Mesut Özil: Wie gehen die Verhandlungen aus? ©werderfotos.de

Christian Vander (2010): Bisher ist seine Vertragsverlängerung noch nicht besprochen worden. Seine letzte Vertragsverlängerung erfolgte zum Saisonende, im Mai 2008. Auch dieses Mal wird die Personalie Vander wohl erst zum Saisonende angegangen.

Sebastian Boenisch (2011): Anfang Dezember erwähnte Boenisch, dass er gerne bei Werder vorzeitig verlängern würde. Aufgrund seiner Verletzung und der neuen Konkurrenz auf seiner Position wird das Thema wohl aber erst im Sommer diesen Jahres konkret.

Mesut Özil (2011): Nach Diego haben die Medien ein neues Dauerthema um einen Werderprofi. Verlängert Özil? Geht er im Sommer? Geht er 2011 ablösefrei? Noch scheint alles offen, Werder ködert Özil laut Bild mit einem Diego’esken Vertragsangebot bis 2013, Gespräche darüber wurden in Dubai fortgesetzt. Seitdem schweigen Werder, Berater Fazeli sowie Özil selber zum Thema Vertragsverhandlungen beharrlich.

Aaron Hunt (2010): Im Interview mit dem Weser-Kurier äußerte sich Aaron Hunt über den Zeitplan der Gespräche um seine Vertragsverhandlungen: bis März soll eine Entscheidung fallen.

Kevin Artmann (2010): Der Mittelfeldspieler ist nach Kreuzbandriss endlich wieder im Training bei der U23. Eine Vertragsverlängerung über den Sommer hinaus erscheint aber auch bei guten Leistungen in der Rückrunde unrealistisch. Artmann ist besetzt eine von drei Ü23-Stellen in der zweiten Werder-Mannschaft, wird im April schon 24 und wurde intern in der Hierarchie bereits von anderen Talenten wie Onur Ayik oder Timo Perthel überholt. Ein Abgang erscheint daher im Sommer wahrscheinlich. Eventuell kann er sich durch die Rückrunde wieder bei der SpVgg Greuther Fürth interessant machen, die ihn letzten Sommer vor seiner Verletzung ausleihen wollten.

Philipp Bargfrede (2011): Der Senkrechtstarter der Saison wird aller Voraussicht nach in den nächsten Wochen seinen Vertrag zu verbesserten Bezügen verlängern. Seine mysteriöse ‘Belastungsverletzung’ verhindert derzeit nicht nur seine Rückkehr ins Training, sondern schiebt anscheinend auch die Vertragsgespräche auf.

Onur Ayik (2012): An Weihnachten vermeldete Worum.org die Unterschrift von Ayik unter einen Profivertrag bei Werder Bremen. Am heutigen Donnerstag verkündete der Klub nun die freudige Nachricht. Der technisch starke Mittelfeldspieler bleibt bis zum 30.06.2012 bei Werder, wo er aktuell auch seine Lehre zum Sport- und Fitnesskaufmann absolviert.

SONSTIGE PERSONALIEN:

Marko Futacs: Endlich für die U23 spielberechtigt. ©werderfotos.de

Marko Futacs: Endlich für die U23 spielberechtigt. ©werderfotos.de

Marko Futacs: Der 19-jährige ungarische Stürmer wird in der Rückrunde endlich zu Einsätzen für Werder kommen. Ab sofort ist er in der dritten Liga spielberechtigt, flog gestern mit der U23 ins Trainingslager nach Spanien. Durch den Abgang von Torsten Oehrl hat die Werder-Reserve Bedarf an einem großgewachsenen Stürmer der Marke Futacs. Der Ungar traf in der letzten Saison vier Mal in neun Spielen bei der U19. Jedes Mal an der Seite von Pascal Testroet – wird der nun wieder sein Sturmpartner in der U23?

Jannik Löhden & Simon Maurer: Die beiden jungen Innenverteidiger sind mit der U23 ins Trainingslager geflogen. Beide Spieler wurden in den letzten Monaten bereits getestet, sollen nun in der Vorbereitung zur Rückrunde nochmals eine Duftmarke abgeben. Kandidaten für eine Verpflichtung wären sie für den Sommer.

Ron Wochnik, Kevin Krisch, Ralf Bulang & Thorsten Tönnies: Alle vier Spieler sind Stammspieler bei Werders U19, Jahrgang 1991 und können sich ebenfalls während des Trainingslagers für U23-Einsätze in der Rückrunde empfehlen. Und natürlich für eine Übernahme in den U23-Kader ab Sommer.

Onur Ayik & Pascal Testroet: In punkto Europaligakader kann der 19-jährige Ayik aufgrund seiner Vereinszugehörigkeit in der B-Liste gemeldet werden, somit als zusätzlicher Spieler zum 25-Mann-Kader. Testroet hingegen kann erst ab der kommenden Saison über die B-Liste einen Platz im Kader finden – falls er nicht einen der 25 Profiplätze bekommt.