Das Rätsel um Boquita

26.11.09 | von | Kategorie: Gerüchte | 8 Kommentare

Mitte Mai meldete Werder Bremen Interesse an Boquita von Corinthians Sao Paulo an. Danach wurde es ruhig um den jungen Brasilianer. Im Oktober spielte er bei der U20-Weltmeisterschaft in Ägypten. Und Mitte November tauchte auf einmal durch einen bloggenden Journalisten in Brasilien das Gerücht auf, dass Werder den Spieler Boquita verpflichtet habe. Doch es wurde daraufhin wieder ruhig… bis nun ein Radioreporter erfahren haben will: der Deal ist mittlerweile fix. Und nicht nur Boquita, sondern auch Verteidiger Diego (nicht zu verwechseln mit Diego Ribas da Cunha) wechseln nach Deutschland. Nur, was ist dran?

Gehen wir der Sache mal auf den Grund. Im Mai 2009 hatte Corinthians-Präsident Andres Sanchez verlauten lassen, dass Werder Bremen Interesse am 19jährigen zentralen Mittelfeldspieler Boquita Interesse habe. Folha Online berichtete, konkret wurde es in der Transferphase im Sommer allerdings nicht mehr. Lediglich Gerüchte waren zu vernehmen, dass die Verhandlungen mit dem Transfer von Carlos Alberto sowie den immer noch auf einem Treuhandkonto liegenden Ablöseanteil zusammenhängen würden.

Es vergingen einige Monate, bis dann plötzlich aus dem Nichts der in Sao Paulo arbeitende Journalist José Adilson Camacho Dalla Dea in seinem Blog verkündete: Boquita wechselt zu Werder Bremen. Der Verein Corinthians habe die 80% der Transferrechte, die man am Spieler besaß, an Werder Bremen abgetreten bzw. verkauft. Der Zeitpunkt der Bekanntgabe des Transfers stehe ebenso noch nicht fest, wie der endgültige Zeitpunkt des Wechsels. Jedoch sei die Information abgesichert, Boquita habe definitiv bei Werder unterschrieben. Doch die großen brasilianischen Medien griffen das Thema nicht auf, Berichte blieben aus.

Am gestrigen abend ereilt uns dann ein Deja Vu: wieder ein Blog. Wieder ein Journalist aus Sao Paulo. Wieder Boquita. Wieder ein Wechsel. Wieder Werder Bremen. Estevan Ciccone, Reporter von Radio Bandeirantes, fasst sich dort kurz: Boquita wurde genauso wie der junge Innenverteidiger Diego (Werder hatte angeblich bereits Interesse im Juni 2009) von Corinthians Sao Paulo an Werder Bremen verkauft. Bzw. deren Transferrechte, denn wie Camacho vor zwei Wochen berichtete, so stehe noch nicht fest, wann genau die beiden Spieler sich nach Deutschland aufmachen werden.

Also: Nachforschen, was denn nun an der Sache dran ist. Im Gespräch mit Worum.org bestätigt Ciccone die Information des Wechsels, verweist als Informanten auf Vereinsangestellte von Corinthians. Die Information an sich sei sicher, Boquita und Diego hätten jeweils Verträge bei Werder Bremen unterzeichnet. Wann werden sie denn wechseln? Ende Januar ist Copa Libertadores, daher ging Ciccone nicht davon aus, dass die Spieler schon zur Bundesliga-Rückrunde nach Deutschland kommen würden. Doch das ist nur eine Einschätzung des Kontaktes gewesen. Warum sei der Transfer noch nicht verkündet? Die Saison bei Corinthians läuft noch. Genauso wie die Hinrunde bei Werder Bremen. Erst nach Abschluss sei wohl mit der Bekanntgabe zu rechnen. Nicht unwahrscheinlich, aber doch dubios und rätselhaft. Nach den “sicheren” Verpflichtungen von Maxi Lopez, den noch sicheren Deals mit Mathias Delgado und Bobo sollte man nur das glauben, was die Vereine letztendlich veröffentlichen.

Wenn aber der Verein schon nichts sagt, dann vielleicht die restlichen Beteiligten? Schon vor einer Woche gab es aus Bremen das sehr lockere Gerücht, dass Werder einen jungen Brasilianer verpflichtet habe. Und das Werder Corinthians-Spiele habe scouten lassen. Also doch Boquita? Nachfragen! Erste Option dafür? Boquita. Also fragte Worum.org Anfang letzter Woche bei Boquitas Berater Claudio Guadagno nach. Mit dem Brasilianer waren wir damals schon bzgl. der Aufklärung der Diogo-Posse in Kontakt. Und: Guadagno besitzt sogar 15% der Transferrechte an Boquita. Bzw. er soll sie besessen haben, schließlich geistert der Verkauf derer durch Brasilien und in lauen Winden durch Bremen. “Ich kann dazu nichts sagen”, war die Antwort von Guadagno zum angeblichen Wechsel von Boquita zu Werder Bremen, “dazu muss sich der Klub äußern.” Ein Verweis an den Klub statt eines “Nein, da ist nichts dran!” wird wahrscheinlich den extremsten Verschwörungstheoretikern Auftrieb geben, dass nun doch etwas an dieser Story sein muss.

Dann vielleicht mehr Glück bei Diego? Was nach einem Gedankengang von Sarah Connor klingt war der Versuch, beim jungen Innenverteidiger Diego bzw. seinem Berater Nick Arcuri mehr zu erfahren. Der jedoch verwies ebenfalls auf den Klub, fügte aber noch an, dass es “aktuell keine Verhandlungen gibt”. Zu einem evtl. Interesse oder Gesprächen wollte er sich nicht äußern.

Am heutigen Donnerstag sprach Ciccone nochmals mit seinem Informanten, um mehr Details zu erfahren. Denn bei den Vereinen Corinthians und Werder Bremen kommt sofort Carlos Alberto ins Gedächtnis. Genauso wie das zu Beginn erwähnte Geld auf einem Treuhandkonto. Ein Zusammenhang soll tatsächlich bestehen, auch wenn keine Details dazu bekannt sind. In diesem Blogeintrag sind noch einmal die Details zur Abwicklung und Situation des Carlos Alberto-Transfers zu finden.

Doch wenn zumindest zu den Finanzen kaum etwas rauszubekommen war außer neuen rätselhaften Informationen, die eventuell auch noch übertriebene Gerüchte sind… dann doch vielleicht irgendetwas Neues zu den Planungen? Ja. Allerdings nur die Bekräftigung des Trainer-Statements, dass kein wichtiger Spieler vor der Copa Libertadores den Verein verlassen wird. Und Boquita sowie Diego sollen zu den Spielern gehören, denen das Prädikat “wichtig!” auf die Stirn gestempelt wurde. Das würde dann für Werder Bremen bedeuten: die Spieler wechseln erst im Sommer nach Deutschland. Aber, und das ist ein großes Aber: wenn Werder die Spieler bereits verpflichtet hat, dann entscheidet Werder, wann sie endgültig wechseln.

Wann also weiß man, ob nun wirklich an den Gerüchten etwas dran ist? Allerspätestens am 1. September 2010. Wer nicht so lange warten möchte: die Transferperiode des Winters dieser Spielzeit endet am 1. Februar 2010. Corinthians hat das letzte Ligaspiel in diesem Jahr am 6. Dezember, Werder am 20. Dezember. Vielleicht halten sich die Klubs solange (bedeutet hier: Wunschtermin selber einsetzen) bedeckt, um nicht während der laufenden Spielzeit für Trouble zu sorgen. Man erinnere sich an Cristian, der im Sommer erklärte, dass er keinen Kontakt zu Werder Bremen oder einem sonstigen Team habe. Am nächsten Tag wechselte er in die Türkei…

Im Zeitalter der neuen Medien sollte aber auch klar sein: das ganze kann durch mehrfache Weitergabe von Informationen auch einfach nur ein aufgebauschtes Interesse sein, bei dem die beiden genannten Spieler am Ende weder zu Werder wechseln noch jemals etwas dazu sagen werden. Dass Jurica Vranjes und Dusko Tosic im Winter wohl Werder verlassen werden und Diego und Boquita deren Positionen spielen bzw. spielen können: ein Zufall? Das Rätsel bleibt weiterhin ein solches. Rätseln wir weiter im Dunkeln und freuen uns auf den Ersten, der das Licht an macht.

[MaxUnknown]