Die Gerüchteküche II

05.05.09 | von | Kategorie: Allgemeines | 2 Kommentare

Teil 2 der Gerüchteküche beschäftigt sich mit den aktuellen Neuigkeiten und Gerüchten um Diego, Houssine Kharja sowie Lewis Holtby. Dazu Vertragsnews zu den Nachwuchsspielern Max Kruse, Timo Perthel und Torsten Oehrl.

diego-april2009

Um ihn drehen sich wilde Spekulationen, doch Diego bleibt ruhig (werderfotos.de)

Zuallererst zum heißesten Thema: von den Medien aufgebauscht wurde zuletzt das Nichtdementi von Klaus Allofs und Diego (Bild: werderfotos.de) gegenüber einem eventuellen Bayern-Interesse. Das veranlasste u.a. die Bild und die Süddeutsche dazu, von einem Geheimtreffen zwischen Diegos Berater Djair da Cunha und den Bayern-Veranwortlichen zu berichten. Von der Abendzeitung wurde das Gerücht gestreut, dass Diego bereits beim FC Bayern im Wort stehe. Hingegen Werder mittlerweile lediglich ein Telefonat mit Juventus zugab, aber jeglichen Kontakt mit dem FC Bayern bisher bestreitet. Noch deutlicher sieht das Diego, der über seinen Pressesprecher Leonardo Scheikman mitteilen ließ, dass an den Gerüchten nichts dran sei. So war via Eurosport zu erfahren: “Das sind alles nur Gerüchte, da ist nichts dran. Weder Diego noch sein Vater waren jemals zu Verhandlungen in München. So weit mir bekannt ist, gibt es keine Anfrage des FC Bayern bezüglich Diego und es besteht auch kein Kontakt. Allerdings weiß ich nicht, ob Klaus Allofs inzwischen mit Bayern gesprochen hat.” Auch verwies Bayern-Berater Paul Breitner Ribery-Wechselgerüchte ins Reich der Fabel.

Von Fabelwesen zu möglichen Neuzugängen: Houssine Kharja vom italienischen Erstligisten AC Siena wurde am Wochenende mit Werder Bremen in Verbindung gebracht. Allerdings nur von einem marokkanischen Internetmagazin (Lions del Atlas). Zwei Tage später brachte eine ebenfalls wacklige Quelle Kharja neue Interessenten: Juventus Turin, Sampdoria Genua und den FC Villarreal. Dort wurde allerdings auch eine äußerst unrealistische Ablösesumme von 9-10 Millionen Euro erwähnt. Der marokkanische Nationalspieler bleibt also ein Rätsel, wobei es schon Spekulationen gibt, dass Kharja, der vom Spielertyp am Ehesten mit Torsten Frings vergleichbar ist, die Alternative zum umworbenen Baris Özbek sei. Doch es ist ruhig geworden um beide Kandidaten.

Ordentlich Fahrt nahmen hingegen die Gerüchte um Lewis Holtby auf. Der sagte laut Kicker der TSG Hoffenheim überraschend ab und habe sich schon für einen anderen Klub entschieden. Es solle entweder Dortmund, Hertha BSC Berlin oder Werder Bremen werden. Die Aachener Zeitung berichtete gestern abend dann plötzlich: Holtby geht zu Schalke 04. Mittlerweile sickert immer mehr durch: Holtby soll einen langfristigen Vertrag in Gelsenkirchen bekommen, wo er trotz Absage im April nun doch spielen will. Grund: der neue Trainer namens Felix Magath.

Ebenfalls nicht mehr auf dem Markt ist Lars Bender, der einen Vertrag bei Bayer 04 Leverkusen unterschrieben hat. Womit wir bei Vertragsabschlüssen wären: Perthel verlängert, Kruse geht.

kruse-feb2008

Blickt einer Zukunft in seiner Heimat Hamburg entgegen: Max Kruse (werderfotos.de)

Timo Perthel hat nach eigener Aussage (siehe Kreiszeitung) vor zwei Wochen einen Profivertrag bis 2012 unterschrieben. Hingegen wird der andere talentierte Linksfuß der U23, Max Kruse (Bild: werderfotos.de), Werder Bremen am Saisonende ablösefrei verlassen. Wie es sich zuletzt schon abzeichnete, wird der aus Hamburg stammende Mittelfeldspieler zum FC St. Pauli in die zweite Liga wechseln, er erhält dort einen Zweijahresvertrag. Die sportliche Perspektive (Nachfolge von Filip Trojan) und die interne Konkurrenz namens Perthel haben wohl den Ausschlag gegeben.

Weitere U23-News: Werders Toptorjäger der U23, Torsten Oehrl (15 Saisontore), wird bereits von diversen Konkurrenten umworben. Laut Trainer Thomas Wolter haben zwei Bundesligisten ihr Interesse bekundet und die sächsische Zeitung berichtet vom Interesse Dynamo Dresdens. Oehrl hat einen Vertrag bis 2010, allerdings eine Ausstiegsklausel für den Fall des Abstiegs.

[MaxUnknown]